Mit Koordinationstraining zum Erfolg

Was ist Koordination

Koordination ermöglicht Bewegungen zu steuern und an verschiedene Gegebenheiten anzupassen. Die verschiedenen koordinativen Fähigkeiten der Einzelperson bestimmen, wie schnell neue Bewegungsabläufe erlernt werden und begünstigen sich gegenseitig positiv. Diese Fähigkeiten kannst du trainieren, was als Koordinationstraining bezeichnet wird.

Im Alltag sind uns Probleme oder Unzulänglichkeiten hinsichtlich der Koordination kaum bewusst. Zähneputzen, Treppen steigen oder Fahrradfahren gelingt uns mühelos, obwohl sich dahinter komplexe Vorgänge verbergen.
Tatsächlich sind es neue oder ungewohnte Bedingungen in unserem Umfeld, wo wir merken, dass unser Körper damit Probleme haben kann ungewohnte Tätigkeiten auszuführen.

Ein gutes Beispiel ist der Linksverkehr auf einer Urlaubsreise in England – wie oft ertappt man sich anfangs dabei, dass man eigentlich rechts fahren möchte oder im Kreisverkehr irritiert ist, dass alle Links abbiegen.

Das Koordinationstraining verbindet die Ausführung sicher beherrschter Bewegungsfertigkeiten mit einer systematischen Variation in den Informationsanforderungen und den Druckbedingungen, so  dass ungewohnte und anspruchsvolle Bewegungsaufgaben gestellt werden.

Die Vorteile von Koordinationstraining

  • Die Bewegungen werden ökonomischer und effektiver
  • Verbesserung der Körperhaltung und Vorbeugen von Langzeiterkrankungen
  • Verbessertes Körpergefühl
  • Vorbeugen von Verletzungen – Stürze, Stolpern und Fremdeinwirkung kann besser vom Körper abgefangen werden
  • Erhaltung und Verbesserung der Bewegungsfähigkeit bis ins hohe Alter
  • Jeder kann sich darin verbessern und Erfolgserlebnisse feiern
  • Problemlos in den Alltag integrierbar

Warum Koordinationstraining

Egal ob Jung oder Alt, Koordination ist in jedem Alter und in jedem Lebensbereich trainierbar. Der Vorteil an Koordinationstraining ist, dass es körperlich nicht anstrengend ist und in jedem Alter und Lebenssituation trainiert werden kann.

Aspekte des menschlichen Körpers wie Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer und Schnelligkeit lassen sich mit gezielten Koordinationstraining optimieren.

Koordinationstraining für Jugendliche und Kinder

Auf Grund der Digitalisierung verlagert sich die Aktivität und Kommunikation der Jugendlichen in ihrer Freizeit von „Draußen“ nach „Drinnen“.

Während die vorherige Generation nachmittags noch den Großteil der Freizeit mit Freunden außerhalb der eigenen vier Wände verbrachte und dadurch passiv die Bewegungen geschult haben, sieht der Alltag von Jugendlichen heute anders aus.

jugendliche-am-handy

Freunde treffen, spielen, chillen ist heutzutage überwiegend mit Aktivitäten rund um das Handy chatten, PC oder Videos gucken verbunden.

Jugendliche, die keine sportlichen Aktivitäten ausführen haben oft nur einen sehr beweglichen Daumen.

Auch schulische Druck durch G8 tut sein übriges: Die Kinder haben schlichtweg nicht mehr so viel Freizeit für Aktivitäten. Sie müssen nach der Schule zu Hause noch Hausaufgaben erledigen. Die Alternative sind oft nur schlechtere Noten und das ist bei dem Leistungsdruck heute hinsichtlich eines Berufeinstiegs fatal.

Kordinationstraining für Jugendliche und Kinder sollte deshalb ganz gezielt erfolgen.

Koordinationstraining für Senioren und im Alter

koordinationstraining-fuer-senioren-leben-im-alterSchon ab dem 30. Lebensjahr bilden sich die koordinativen Fähigkeiten zurück. Berufsbedingt oder durch mangelnde Fitness geschieht ein Großteil der täglichen Arbeit im Sitzen. Körper und Geist haben so keine Möglichkeit die Koordinationsfähigkeit zu erhalten. Wird dem nicht gezielt entgegen gesteuert, verfällt diese zusehends.

„Das wäre mir früher nie passiert“ ist eine häufige Aussage von Senioren, die sich durch einen Sturz verletzt haben.

Koordinationstraining für Senioren und im Alter, kann die Lebensqualität entscheident verbessern. Die Selbstständigkeit und Sicherheit im Alltagsleben sind zentrale Punkte, die sich mit Koordinationstraining verbessern lassen.

Koordinationstraining für Sportler

Es ist bewiesen, dass gute Sportler herausragende koordinativesport-mit-pezziball
Fähigkeiten besitzen. Mit Hilfe von Koordinationstraining gelingt das Erlernen von Technik in der entsprechenden Sportart schneller und einfacher. Wenn du Bewegungsabläufe durch Koordinationstraining intuitiv richtig ausführst, trainierst du schneller und effektiver und machst schneller Fortschritte.

Dank Koordinationstraining Erfolg beim FußballSicherlich kennst du auch einen Sportler der ein sehr gutes Ballgefühl hat – ob Fußball, Handball oder Volleyball, vieles gelingt ihm auf Anhieb. Es liegt daran, dass die motorischen Fähigkeiten gut ausgebildet sind.

In der Summe führt die Digitalisierung und das Berufsleben zu einer Verkümmerung der Koordinationsfähigkeit. Deshalb müssen wir die Koordination von Sportlern gezielt trainieren.
Folgen von mangelnden Koordinationstraining

  • Haltungsschwächen
  • Unfälle, die vermeidbar sind
  • Probleme das Gleichgewicht zu halten
  • Probleme zwei Tätigkeiten gleichzeitig auszuführen
  • Probleme im Alter

Koordinationstraining: Was sind die einzelnen koordinativen Fähigkeiten

Gleichgewichtsfähigkeit

Mit Hilfe der Gleichgewichtsfähigkeit kann der Körper das Gleichgewicht halten oder wiederherstellen. Das Abfangen von äußerlichen Einflüssen, wie ein Schubser oder das Laufen auf beweglichen Untergrund, wird so gemeistert.

Reaktionsfähigkeit

Die Reaktionsfähigkeit ist eine rasche und zweckgerichtete Bewegung bei Signalen oder Bewegungen. Zum Beispiel: Bremsen beim Autofahren, weil ein Kind auf die Straße läuft.

Rhythmisierungsfähigkeit

Bewegungsabläufe zeitlich-dynamisch zu gliedern und die zeitliche Struktur von Bewegungen zu erfassen ist Rhythmisierungsfähigkeit. Das ist in unübersichtlichen Situationen hilfreich – zum Beispiel dem Ausweichen von Passanten in der Fußgängerzone

Orientierungsfähigkeit

Dank der Orientierungsfähigkeit können wir bei unvorhersehbaren Stolpern nach dem Treppengeländer greifen. Unser Körper kann sich in einem Raum zielorientiert bewegen und bei einer Bewegung Raum, Zeit und Orientierung beibehalten.

Differenzierungsfähigkeit

Gerade für Sportler oder gemeinhin als Grobmotoriker bezeichnete Menschen ist die Differenzierungsfähigkeit. Der Krafteinsatz der Bewegung wird genau und fein abgestimmt: Anfassen von leicht zerdrückbaren Gegenständen.

Antizipationsfähigkeit

Gefahren oder Situationen werden zeitnah von der Person erfasst/wiedererkannt und richtig eingeordnet. Die Person greift anschließend auf ein bekanntes Bewegungsmuster zurück um die Situation zu lösen. Beispiel: Ein Ball rollt während der Autofahrt auf die Straße – es müssen Kinder in der Nähe sein – also bremsen, obwohl keine Kinder gesehen wurden.

Kopplungsfähigkeit

Wenn wir den Fokus auf eine Tätigkeit legen und parallel eine andere Ausführen. Die Kopplungsfähigkeit hilft uns dabei zu telefonieren und gleichzeitig den Autoschlüssel zu suchen.

Eine Bewegung wird folgender Maßen vom Gehirn gelernt und ausgeführt:

  1. Informationserfassung
  2. Informationsverarbeitung
  3. Entwurf einer Bewegung zur Lösung der Situation
  4. Informationsübermittlung an die Muskulatur
  5. Ausführung der Bewegung

Welche Sinnesorgane sind für das Koordinationstraining wichtig?

Sehsinn

Dank des Sehsinn erhalten wir Informationen aus unserer Umgebung (Sicherheit, Wichtigkeit, Gefahr) und können unsere Umwelt dementsprechend interpretieren.

  • Handlung ausführen, die  durch Farbe vorgegeben ist
  • Überzahl erkennen
  • Rot als Warnfarbe
  • Fehler sehen
  • räumliche Wahrnehmung

Hörsinn

das Menschliche ohrDer Hörsinn ist unsere Fähigkeit zu hören und dem Gehörten mit Reaktion zu koppeln.Über den Hörsinn können wir die Wichtigkeit, den Ursprung und die Entfernung des Geräuschen einordnen.

 

  • Handlung ausführen, die durch akustisches Signal vorgegeben ist
  • Sirenen von Polizei
  • Gefahrenquellen ermitteln

Haut

Die Haut ist das größte Sinnesorgan des Menschen und hilft uns Berührungen zu verarbeiten. Taube stellen können nach und nach wieder aktiviert werden.

  • Handlung ausführen, die durch ein taktiles Signal vorgegeben ist
  • Zurückziehen der Hand von einer heißen Herdplatte

Haut das größte Organ des Menschen

Gleichgewichtssinn

Der Gleichgewichtssinn dient dazu, den Körper im Raum zu orientieren und eine ausbalancierte Körperhaltung in Ruhe und bei Bewegung zu erzielen.

  • bei Dunkelheit orientieren können
  • externe Einflüsse abfangen

Diese Seite bietet für alle drei genannten Gruppen, Senioren, Kinder und Jugendliche und Sportler Informationsmaterial und Koordinationsübungen.
Ich hoffe diese Seite hilft dir dabei das Koordinationstraining entsprechend deiner Wünsche und Ziele zu gestalten.

Wenn du Fragen oder Anregungen hast oder neue Beiträge und Koordinationsübungen informiert werden möchtest, kannst du mich jederzeit unverbindlich kontaktieren!